Bewilligung und Kosten

Welche Bewilligungen werden verlangt und was kostet überhaupt eine Lärmschutzwand?

Bewilligung

Lärmschutzkonstruktionen können grundsätzlich durch Private erstellt werden, unterstehen aber einem Baubewilligungsverfahren. Somit ist ein Einverständnis des Anlagehalters nötig (strassenpolizeiliche bzw. lärmschutzrechtliche Bewilligung). Für Baubewilligungen ist die örtliche Baubehörde der betreffenden Gemeinde oder Stadt zuständig. Ein Gesuch umfasst folgende Punkte (je nach Verfügbarkeit):

  • Baugesuchsformular
  • Katasterkopie
  • Situationsplan
  • Grundrisspläne der geschützen Gebäude
  • Geländeschnitt-Plan, von Strassenmitte oder Gleisachse bis Hausfassade
  • Ansichtsplan
  • Technischer Beschrieb des Bauvorhabens, mit Nutzungs- und Sicherheitsplan

Kosten

Der Aufwand für Lärmschutzwände setzt sich zusammen aus Kosten für:

  • Projektierung und Bauleitung (Ingenieurbüro)
  • Baukosten (Bauunternehmen)
  • Die Baukosten umfassen Fundation, Stützkonstruktion, Lärmschutzelemente und Begrünung.

 

Eine Lärmschutzwand kostet zwischen CHF 1000.- und 1600.- pro Quadratmeter (je nach Fundation, Konstruktion und Material, inkl. Projektierung).

Ein Damm kostet zwischen CHF 500.- und 1000.- pro Laufmeter (je nachdem, ob mit oder ohne Landerwerb).