Planung - Möglichkeiten und Anforderungen

In diesem Kapitel wird die allgemeine Planung einer Lärmschutzwand behandelt. Darunter fällt die Beurteilung, ob eine solche überhaupt möglich ist, sowie eine Betrachtung der Anforderungen an eine Lärmwand. Nichtbeachtung einer dieser Faktoren kann zu einer gescheiterten Massnahme führen, die die Wohnqualität verringert statt erhöht.

Wie definiert sich überhaupt eine Lärmwand?

Lärmschutzwände sind Hindernisse, welche Schallausbreitung von der Quelle zum Empfänger einschränken. Die gleiche Wirkung wie Lärmschutzwände haben auch andere Mauern, Dämme, Steildämme oder Annexbauten. Die Ausgestaltung von solchen baulichen Lärmschutzmassnahmen ist auf vielerlei Art möglich. Die Website laermwand.ch soll umfassen über alle Facetten der Lärmschutzwand informieren und Entscheidungsgrundlagen für die Projektierung zu Verfügung stellen.

Inhaltsübersicht

  • Grundlagen: Welche Ziele sind anzustreben? Welche Bewertungskriterien müssen bei der Beurteilung der Zielerfüllung angewandt werden?
  • Strategien: Auf welche Arten können die aus der Standortbeurteilung gewonnenen Erkenntnisse weiterverwendet werden?
  • Standortbeurteilung: Anhand welcher Faktoren wird die Tauglichkeit eines Siedlungsraumes als Lärmwand-Standort beurteilt?
  • Ausschlussgründe: Welche möglichen Gründe gibt es, aufgrund deren der Bau einer Lärmschutzwand ausgeschlossen werden kann?
  • Technische Anforderungen: Welchen technischen Anforderungen muss eine Lärmwand genügen?
  • Bewilligung und Kosten: Was für Bewilligungen fallen an und wieviel ist eine Lärmschutzwand?
  • Wohnhygiene: Was ist unter Wohnhygiene zu verstehen? Welche Punkte müssen bei der Planung einer Lärmwand beachtet werden, um sie nicht zu beeinträchtigen?
  • Soziale Anforderungen: Welche psychischen Effekte sind bei Planung und Gestaltung von Lärmwänden zu beachten?
  • Beurteilungskriterien: Nach welchen Kriterien können gefundene Lärmwandoptionen beurteilt werden?
  • Filmbeitraege